Erdbeer-Biskuit-Rolle

Zutaten für den Biskuitteig:

  • 4 Eier
  • 4 Eßl. kaltes Wasser
  • Salz
  • 150 g + 3 Eßl. Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Teel. Backpulver

Zutaten für die Creme:

  • 4 Blatt Gelantine
  • 500 g Erdbeeren
  • 2 Eßl. Limettensaft
  • 250 g Magerquark
  • 400 g Schlagsahne

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Den Zucker langsam einrieseln lassen und die Eigelbe hinzugeben. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver mischen und sieben. Löffelweise unter die Masse heben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 150°C 12-15 Minuten backen.
Auf ein mit 3 Eßl. Zucker bestreutes Geschirrtuch streuen und das Backpapier entfernen. Den Biskuit von der Längsseite aufrollen und mit einem weiteren feuchten Geschirrtuch bedecken und auskühlen lassen.

Etwa 10 Erdbeeren für die Dekoration beiseite legen. Die restlichen Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Die Gelatine 5 Minuten im kalten Wasser einweichen lassen. 150 g Erdbeeren mit dem Limettensaft pürieren und mit dem Quark und 50 g Zucker verrühren. Die Gelatine ausdrücken und im Wasserbad bei geringer Hitze auflösen. 2-3 Eßl. von der Quarkcreme unterrühren. Gelatinemischung unter den Quark rühren und die Erdbeeren unterrühren. Kalt stellen.

Sobald die Creme geliert, 250 g Schlagsahne steif schlagen und unterheben. Die Rolle vorsichtig aufrollen und die Creme darauf verteilen. Dabei etwa 1 1/2 cm vom Rand freilassen. Den Biskuit von der Längsseite aufrollen und mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren die restliche Sahne steif schlagen und auf der Rolle verteilen. Mit den restlichen Erdbeeren garnieren und mit Puderzucker verzieren.

Advertisements

Stachelbeerernte auf dem Terrassengarten 2012

Obwohl ich in diesem Jahr noch nichts über unseren Anbau auf dem Terrassengarten berichtet habe, wird auch in diesem Jahr wieder „angebaut“.

Heute morgen habe ich die Stachelbeeren geerntet. Im Gegensatz zum letzten Jahr ist die Ernte in diesem Jahr geringer ausgefallen. Ich vermute mal, es lag an dem kühlen und regnerischen Wetter zur Blütezeit. So zeigt die Küchenwaage in diesem Jahr 565 g an.

Holunderblütensenfherstellung

Beim Durchschauen meiner Speicherkarte habe ich eine Aufnahme von meiner Holunderblütensenfherstellung wiedergefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte. 😀

Für die Zubereitung benötigte ich Senfmehl, hatte aber nur Senfkörner zu Hause. Zuerst gab ich sie in einen Beutel und wollte die Körner mit dem Fleischklopfer zerkleinern. Das klappte jedoch nicht wirklich, ebenso mit dem Mörser hatte ich nicht den gewünschten Erfolg erzielt. Das mahlen per Hand mit der Pfeffermühle war auch sehr schweißtreibend.
Aber ich habe ja einen einfallsreichen Mann im Hause, der auf folgende Idee kam: